SEM LBK // Hinweise

  1. SEM LBK ist ein Systemschornstein zum Verbau in Gebäuden und wird für die Innenrohrdurchmesser 113 – 180 mm bereitgestellt.
  2. Er besteht aus dem abgasführenden Innenrohr aus Edelstahl der Werkstoffgüte 1.4404, einer 30 mm dicken Dämmschale und dem Schacht aus 40 mm dicker Kalziumsilikatplatte (Promatect).
  3. SEM LBK ist zertifiziert unter CE 0432-BPR-119906
  4. Es dürfen Regelfeuerstätten mit einer maximalen Abgastemperatur von 400 °C angeschlossen werden.
  5. SEM LBK hat die Feuerwiderstandsklasse L90 und darf großflächig mit maximal zwei Seiten der Schachtaußenwandung an brennbare Bauteile mit Abstand „0“ angrenzen.
  6. Das System ist zu hinterlüften. Im Fußbauteil befindet sich eine Lüftungsklappe, die bei Betrieb der Feuerstätte nicht zugestellt oder verschlossen werden darf.
  7. Anfallende Kondensate sind aufzufangen oder abzuleiten. Dazu kann mitgeliefertes Zubehör genutzt werden. (Sammelbehältnis, Ablaufrohrbogen + Verlängerung)
  8. Die Benutzung des Sammelbehältnisses kann bei trockener Betriebsweise erfolgen. Es ist eine regelmäßige Kontrolle des Füllstandes erforderlich, um Durchfeuchtungsschäden am Fußbauteil zu verhindern.
  9. Bei Anschluss von Wärmeerzeugern mit hohem Kondensatanfall ist das Kondensat über eine Kondensatleitung aus dem Schacht abzuleiten.
  10. SEM LBK wird für die Innenrohrdurchmesser 113 – 180 als fertig konfektioniertes System geliefert. Für größere Durchmesser wird nur das Fußbauteil fertig konfektioniert, alle anderen Bauteile einzeln geliefert. Der Schacht wird dabei als Leerschacht geliefert. Bei der Montage ist zu beachten:

 

  • Verwendung der L90 Schachtelemente
  • Einbau der 30 mm dicken SEM Dämmschale
  • Einbau des Schornsteineinsatzrohres SEM AQUA
  • Benutzung der speziellen Edelstahlformteile aus dem System SEM LBK
  • Benutzung des vorkonfektionierten Fußbauteiles mit Hinterlüftung
  • Beachtung der Montageanleitung
  1. Bauteile über Dach sind gegen Witterungseinflüsse zu sichern. Dies kann unter anderem durch eine Stülpkopfverkleidung von SEM erfolgen. Bei bauseitigen Verkleidungen ist als Kopfabdeckung in jedem Fall die Kaminkopfabdeckung von SEM zu verwenden.
  2. SEM LBK ist oberhalb der Dachhaut gegen Abknicken zu sichern. Dazu sind die im Lieferprogramm befindlichen Bauteile Sparrenhalter und Armierungswinkel zu benutzen.
  3. SEM LBK kann mittels Sägen, Bohren und Feilen bearbeitet werden. Bei der Bearbeitung sind Stäube abzusaugen.
  4. Das für den Schacht verwendete Material Promatect kann trotz entsprechender Umsicht beim Transport und beim Versetzen an den Rändern ausbrechen. Dies ist kein Mangel. Diese Stellen sind beim notwendigen Verspachteln der Schächte mit Promat-Spachtel zu verschließen.